Geistreiches mit und ohne Alkohol

Auch ohne Brennofen oder Destille lassen sich feine alkoholische Getränke selber herstellen. Die Grundlage dazu muss dann allerdings gekauft werden. Wir besorgen uns also einen feinen Gin, Wodka oder Rum, und machen daraus etwas spezielles, ganz nach unserem Geschmack.

Likör

o   Grundrezept

o   Beeren

 

Sloe Gin

 

Nocino

 

Lavendellikör

 

Pfefferminzlikör

 

 

 



Schnaps

Grundrezept

 

Löwenzahn, Bärlauch, Beeren

 

Sloe gin


Kräuterelixier

  • 1 Liter Portwein
  • Ein Stück Ingwer, ca. 10 cm lang in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Tl Fenchelsamen
  • 1 EL Korianderkörner
  • 3 Kardamomkapseln
  • Je 1 Messerspitze Muskatnuss, Nelkenpulver
  • 6 El Melisse oder Verveine getrocknet
  • 1 Zimstange
  • 1 Vanileschote aufgeschlitzt
  • 1 Tl Honig

Alles in ein grosses Einmachglas füllen. Zu Beginn schwimmen die Kräuter obenauf, deshalb mit einem Löffel immer wieder in die Flüssigkeit drücken. Später saugen sie sich voll und sinken ab. Das Glas täglich schütteln und an einem dunklen Ort aufbewahren. Nach 4 Wochen die Flüssigkeit absieben und in kleine Flaschen füllen.

Ein Gläschen als Aperitiv regt die Verdauung an und stärkt den Organismus.


Bowlen und Gespritzte

Zubereitungen mit Wein

 

 



Rhum arrangé

Rhum arrangeé, zu Deutsch etwa angesetzter Rum,  ist ein Getränk, das ich auf der wunderbaren Insel La Réunion kennengelernt habe.

Rezept für ca. 1 Liter
In ein verschliessbares Gefäss, zB eine Flasche mit weitem Hals, grob geschnittene Äpfel (oder andere Früchte) hineingeben. Vorher das Kerngehäuse entfernen, die Schale dran lassen.

Jetzt kommen die Gewürze (je nach Geschmack einzelne weglassen oder andere ausprobieren):

  • 2 Vanillestängel (früher hiess La Réunion Ile de Bourbon, dort wird auch heute noch Vanille angebaut)
  • 2 Zimtstangen
  • Dünn abgeschälte Schale von 1 Zitrone oder Orange
  • 1 Stück Ingwer
  • Etwas gemahlene Muskatnuss
  • 5 Nelkennägel
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 2 Kardamomkapseln
  • Auch möglich:  Korianderkörner, Chilischote, Kurkuma
  • Und 3 Esslöffel Rohzucker

Nun Rum darüber giessen bis alles schön davon bedeckt ist, und das Ganze an einem dunklen Ort 2-3 Monate ziehen lassen.
Während dieser Zeit geben die Zutaten ihre Wirkstoffe an den Alkohol ab:  Geruch, Geschmack, sogar Vitamine und pflanzliche Wirkstoffe. Wenn der Rum durchgezogen hat, die Bestandteile abfiltern und zur Zierde eine Zitronenschale oder eine Zimtstange drin lassen.

Der Rum hält sich nun einige Jahre, falls er nicht vorher ausgetrunken wird.

Das Geniale: man kann einfach sein eigenes Lieblingsrezept ansetzen. Mit den Gewürzen, die man mag und den Früchten, die gerade da sind: Ananas, Orangen, im Sommer Erd- und Himbeeren (oder tiefgekühlte Früchte).

Den fertigen Rhum arrangeé mit Osaft oder Cola mischen oder pur in ein Glas mit Eiswürfeln geben. Moderat geniessen, damit aus dem arrangé kein dérangé wird.